Ausstiegshilfen für Molche, Frösche und Kröten

01.11.2018

Seit es die Werkschule der Sonnhalde gibt, also seit circa 40 Jahren, haben die Schülerinnen und Schüler im Frühling jeweils die Dolen von den Strassen Im Neumättli und Haglenweg kontrolliert und unzählige Amphibien herausgefischt. Seit 2012 führt die Werkschule auch eine Statistik: Die Kinder der Sonnhalde halfen seitdem 379 Molchen, 39 Grasfröschen und 131 Erdkröten, die sonst in den Dolen verendet wären.

 

Die Werkschule kann sich nun über eine viel bessere Lösung freuen. Mit den Ausstiegshilfen, die der Sonnhalde vom Natur- und Vogelschutzverein Dornach zur Verfügung gestellt wurden, können die Dolen derart ausgerüstet werden, dass die Amphibien selber hinausfinden. Auch die kleinen Jungfrösche und Kröten, die man mit früheren Aktionen nicht retten konnten, können selber aussteigen. Die Einwohnergemeinde Gempen hat der Sonnhalde erlaubt, diese Ausstiegshilfen in die Dolen zu hängen.

 

Die Werkschülerinnen und Werkschüler haben bereits 29 Dolen ausgestattet, mit denen auf dem Gelände der Sonnhalde werden es am Ende circa 50 sein. Für die Amphibien besteht nun die Hoffnung, dass sich ihre Bestände halten können. Auch für den Unterricht der Kinder sind die Amphibieneinsätze  sehr wertvoll: Es gab zahlreiche Möglichkeiten, das Thema zu bearbeiten – praktisch, in Textform und malerisch. Alle Beteiligten hoffen nun natürlich auf einen nachhaltigen Erfolg.


Kategorie: Allgemein