Wie gehen wir mit dem vielen Verkehr um?

29.03.2019

Die Sonnhalde Gempen ist eine der grössten Arbeitgeberinnen in der Region Schwarzbubenland. Etwa 290 Mitarbeitende sind am Standort Gempen beschäftigt. Entsprechend hoch ist das Verkehrsaufkommen. Die Sonnhalde Gempen nimmt die Herausforderung an und sucht intensiv nach Lösungen, wie mit dem vielen Verkehr umgegangen werden kann.

 

Seit Juni 2017 arbeitet die Sonnhalde mit einem externen Verkehrsberater zusammen. Auch die Mitarbeitenden wurden bei der Suche nach Lösungen miteinbezogen. Als erstes Resultat liegt nun ein Bericht vor, der interessante Lösungsansätze für die Verminderung des Autoverkehrs enthält.

 

In einer nächsten Phase sollen nun mit hoher Priorität erste Massnahmen erarbeitet werden. Es sind dies:

  • Für die Parkplätze bei der Sonnhalde sollen neu angemessene Gebühren erhoben werden. Gleichzeitig sollen die Mitarbeitenden in Form eines Öko-Bonus Anreize erhalten, damit sie aufs Auto verzichten.
  • Die Arbeitszeiten der Mitarbeitenden sollen – soweit möglich und sinnvoll – besser auf den Fahrplan des Postautos abgestimmt werden.
  • Eine digitale Plattform soll die Mitarbeitenden bei der Bildung von Fahrgemeinschaften unterstützen.
  • Beliebt ist die Nutzung von E-Bikes. Die Sonnhalde sondiert darum die Möglichkeit, sich am Pilotprojekt der Baselland Transport AG zu beteiligen (Pick-E-Bike). So könnten etwa an den umliegenden Bahnhöfen E-Bikes zum Mieten zur Verfügung stehen.

 

Auch die Sonnhalde Gempen ist vor den hohen Ansprüchen unserer Gesellschaft an die Mobilität nicht gefeit. Sie will darum dazu beitragen, das Verkehrsaufkommen auf ein verträgliches Mass zu senken.


Kategorie: Allgemein