Frühlingstagung zum Thema Gewaltprävention

18.04.2019

„Aggression und Gewalt sind Teil der Existenz. Es sind urmenschliche Phänomene, die in sozialen Situationen gegenwärtig sind.“ Mit diesem Satz beginnt das eben überarbeitete Konzept der Sonnhalde Gempen zur Prävention von Gewalt und sexuellen Übergriffen. Als soziale Institution für Menschen mit Unterstützungsbedarf übernimmt die Sonnhalde eine grundlegende Verantwortung dafür, dass die anvertrauten Menschen vor Gewalt jeglicher Form geschützt werden. Auch müssen die Mitarbeitenden mit dem Thema Gewalt umgehen lernen, da sich nicht wenige Betreute oftmals nicht anders als mit Aggression zu helfen wissen.

Gewaltprävention steht darum im Zentrum der diesjährigen Frühlingstagung in der Woche vom 23. bis 26. Februar 2019. Vorträge und Workshops sollen helfen, die Mitarbeitenden für den Umgang mit Gewalt zu befähigen. Wie kommuniziert man mit einer gewaltbereiten Person? Mit welche Zugriffstechniken lassen sich Schäden vermeiden? Welche Therapien helfen, die Selbstkontrolle von Betroffenen zu erhöhen? Auf solche Fragen will die Frühlingstagung der Sonnhalde in diesem Jahr Antworten geben.

 

Broschüre Frühlingstagung 2019


Kategorie: Allgemein

Wie gehen wir mit dem vielen Verkehr um?

29.03.2019

Die Sonnhalde Gempen ist eine der grössten Arbeitgeberinnen in der Region Schwarzbubenland. Etwa 290 Mitarbeitende sind am Standort Gempen beschäftigt. Entsprechend hoch ist das Verkehrsaufkommen. Die Sonnhalde Gempen nimmt die Herausforderung an und sucht intensiv nach Lösungen, wie mit dem vielen Verkehr umgegangen werden kann.

 

Seit Juni 2017 arbeitet die Sonnhalde mit einem externen Verkehrsberater zusammen. Auch die Mitarbeitenden wurden bei der Suche nach Lösungen miteinbezogen. Als erstes Resultat liegt nun ein Bericht vor, der interessante Lösungsansätze für die Verminderung des Autoverkehrs enthält.

 

In einer nächsten Phase sollen nun mit hoher Priorität erste Massnahmen erarbeitet werden. Es sind dies:

  • Für die Parkplätze bei der Sonnhalde sollen neu angemessene Gebühren erhoben werden. Gleichzeitig sollen die Mitarbeitenden in Form eines Öko-Bonus Anreize erhalten, damit sie aufs Auto verzichten.
  • Die Arbeitszeiten der Mitarbeitenden sollen – soweit möglich und sinnvoll – besser auf den Fahrplan des Postautos abgestimmt werden.
  • Eine digitale Plattform soll die Mitarbeitenden bei der Bildung von Fahrgemeinschaften unterstützen.
  • Beliebt ist die Nutzung von E-Bikes. Die Sonnhalde sondiert darum die Möglichkeit, sich am Pilotprojekt der Baselland Transport AG zu beteiligen (Pick-E-Bike). So könnten etwa an den umliegenden Bahnhöfen E-Bikes zum Mieten zur Verfügung stehen.

 

Auch die Sonnhalde Gempen ist vor den hohen Ansprüchen unserer Gesellschaft an die Mobilität nicht gefeit. Sie will darum dazu beitragen, das Verkehrsaufkommen auf ein verträgliches Mass zu senken.


Kategorie: Allgemein

Wegmarken – neue Broschüre über die soziale Arbeit

24.01.2019

Mit einer neuen Broschüre will die Sonnhalde Gempen vermehrt ihr Schaffen zum Thema machen. Unter dem Titel „Wegmarken“ berichten Mitarbeitende direkt über ihre Arbeit mit den betreuten Menschen. Der Schwerpunkt liegt auf Projekten in der sozialen Arbeit. Die Publikation richtet sich bewusst an eine breite Öffentlichkeit. In gut verständlicher Sprache, reich bebildert, zeigt die Sonnhalde Gempen, was die Betreuten und die Mitarbeitenden gemeinsam bewegt. „Wegmarken“ soll jährlich erscheinen und so zu einem Fenster in die Lebenswelt von Menschen mit Behinderungen werden.

 

 

Zur Broschüre „Wegmarken 2018“


Kategorie: Allgemein

Ausstiegshilfen für Molche, Frösche und Kröten

01.11.2018

Seit es die Werkschule der Sonnhalde gibt, also seit circa 40 Jahren, haben die Schülerinnen und Schüler im Frühling jeweils die Dolen von den Strassen Im Neumättli und Haglenweg kontrolliert und unzählige Amphibien herausgefischt. Seit 2012 führt die Werkschule auch eine Statistik: Die Kinder der Sonnhalde halfen seitdem 379 Molchen, 39 Grasfröschen und 131 Erdkröten, die sonst in den Dolen verendet wären.

 

Die Werkschule kann sich nun über eine viel bessere Lösung freuen. Mit den Ausstiegshilfen, die der Sonnhalde vom Natur- und Vogelschutzverein Dornach zur Verfügung gestellt wurden, können die Dolen derart ausgerüstet werden, dass die Amphibien selber hinausfinden. Auch die kleinen Jungfrösche und Kröten, die man mit früheren Aktionen nicht retten konnten, können selber aussteigen. Die Einwohnergemeinde Gempen hat der Sonnhalde erlaubt, diese Ausstiegshilfen in die Dolen zu hängen.

 

Die Werkschülerinnen und Werkschüler haben bereits 29 Dolen ausgestattet, mit denen auf dem Gelände der Sonnhalde werden es am Ende circa 50 sein. Für die Amphibien besteht nun die Hoffnung, dass sich ihre Bestände halten können. Auch für den Unterricht der Kinder sind die Amphibieneinsätze  sehr wertvoll: Es gab zahlreiche Möglichkeiten, das Thema zu bearbeiten – praktisch, in Textform und malerisch. Alle Beteiligten hoffen nun natürlich auf einen nachhaltigen Erfolg.


Kategorie: Allgemein

Verdienter Lohn für Fleiss und Ausdauer

28.06.2018

Mit dem Erwachsenwerden erfolgt in aller Regel auch der Schritt ins Berufsleben. Was selbstverständlich klingen mag, ist gerade für Menschen mit einer Beeinträchtigung oft eine Herkulesaufgabe. Umso erfreulicher war es deshalb, dass die Sonnhalde Gempen am 27. Juni 2018 in Gempen zusammen mit acht jungen Frauen und Männern und ihren Angehörigen den erfolgreichen Abschluss ihrer zweijährigen Anlehre feiern durfte.

 

Es war beeindruckend, was die Absolventen präsentierten. Farbenfrohe Schalen und Tassen, feines Gebäck und Desserts, mit Sorgfalt gewebte Tücher – ja sogar eine eigene Kleider-Kollektion – hinterliessen einen bleibenden Eindruck bei den Gästen. Sie stellten damit unter Beweis, dass sie für die Arbeitswelt gerüstet sind. Umso mehr freut es die Sonnhalde, dass die meisten jungen Berufsleute ihre Fähigkeiten weiterhin in den Werkstätten der Sonnhalde einsetzen werden.

 

Die Absolventen und Absolventinnen 2018 sind:

  • Alexander Alcequiez, Küchengehilfe
  • Lukas Puszczewicz, Webereigehilfe
  • Patricia Hägeli, Töpfereigehilfin
  • Lars Liechti, Wäschereigehilfe
  • Runa Leonhard, Bäckereigehilfin
  • Jirajut Svay, Töpfereigehilfe
  • Cheryl Eschbach, Landschaftspflegerin
  • Selina Lerch, Landwirtschaftsgehilfin

 

Die Sonnhalde gratuliert euch herzlich zu diesem Erfolg. Wir sind stolz auf euch!


Kategorie: Allgemein

Kicken für einen guten Zweck

21.06.2018

Kantonspolitiker sowie ehemalige Fussballstars treten am 19. August 2018 in Solothurn gegeneinander an, um Geld für den Verein HeimArt zu sammeln. Dieser betreibt in Solothurn einen Verkaufsladen mit Atelier, damit Produkte und Arbeitsweise von Menschen mit Behinderung einem grösseren Publikum bekannt gemacht werden können.

 

Mehr Infos zum Benefiz-Turnier erhalten Sie unter der Rubrik Projekte.


Kategorie: Allgemein

Kinder retten Kröten, Molche und Frösche

26.04.2018

Im April retteten Kinder der Dorfschule Gempen sowie der Werkschule Sonnhalde Gempen Amphibien aus der Kanalisation vom Haglenweg und vom Neumättli. Jedes Jahr sind es unzählige Erdkröten, Grasfrösche, Berg- und Fadenmolche, die in die Dolen fallen und dort zugrunde gehen. Sie wollen zu ihren Laichgewässern, um dort zu legen.

 

Es gibt die Möglichkeit, für die Lurche Ausstiegshilfen in Form eines Kunststoffvlieses in die Dolen zu legen. So können die Lurche selber herausklettern und ihren Weg zum bevorzugten Laichgewässer fortsetzen. In verschiedenen Gemeinden werden diese Hilfen bereits eingesetzt. Für das kommende Jahr möchte die Werkschule der Sonnhalde der Frage nachgehen, ob der Einsatz solcher Vliese auch für die Dolen im Haglenweg und Im Neumättli möglich wäre.

 

Auf der Homepage des Natur- und Vogelschutzvereins Dornach finden sich weitere Informationen über die Amphibienwanderungen.


Kategorie: Allgemein

Umzug der Wohngruppe St. Pantaleon nach Gempen

15.03.2018

Seit 2014 betreibt die Sonnhalde Gempen in St. Pantaleon eine Wohngruppe für Erwachsene. Dort finden fünf Personen mit besonderem Betreuungsbedarf ein Zuhause, beschäftigt sind sie in den Werk- und Beschäftigungsstätten in Gempen. Von Anfang an war sich die Sonnhalde bewusst, dass der Standort aufgrund der schlechten Anbindung an den öffentlichen Verkehr nicht optimal ist. Die Bewohner sind für  ihren Arbeitsweg auf einen  internen Fahrdienst angewiesen. Die Erfahrungen der letzten drei Jahre zeigen nun, dass dieser Fahrdienst sehr zeitintensiv ist und viele zusätzliche Personalressourcen erfordert. Ferner werden die Bewohnerinnen und Bewohner  in ihrer Zeitgestaltung stark eingeschränkt.

 

Im vergangenen Jahr wurde der Sonnhalde die Liegenschaft Haglenweg 9 zum Kauf angeboten. Dies eröffnete die Option, die Wohngruppe in St. Pantaleon wieder auf dem Gempen zu integrieren. Die Liegenschaft liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Sonnhalde-Geländes und kann daher mit wenig baulichem Aufwand an die Werke der Sonnhalde angeschlossen werden. Aus diesen Gründen entschloss sich die Sonnhalde, die Liegenschaft zu kaufen und der Wohngruppe St. Pantaleon zur Verfügung zu stellen.

 

Zurzeit wird die Liegenschaft umgebaut. So müssen Auflagen in Sachen Brandschutz erfüllt werden. Auch werden energetische Massnahmen umgesetzt. Des Weiteren werden asbesthaltige Bauteile entfernt (Eternitdach).  Der Bezug der Liegenschaft ist auf Ende Mai geplant.

 

Die Liegenschaft Haglenweg 9 wird an das EDV-Netzwerk und die Brandmeldeanlage der Sonnhalde sowie an die Fernwärmeleitung des Schulhauses angeschlossen. Dazu muss die Durchfahrt Im Neumättli während rund zwei Wochen gesperrt werden. Über den genauen Termin der Tiefbauarbeiten wird die Sonnhalde mittels Anwohnerschreiben sowie Publikation im Wochenblatt rechtzeitig informieren.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Reto Stegmüller, Leiter technischer Dienst (rstegmueller@sonnhalde.ch, 061 706 80 07).


Kategorie: Allgemein

Frühlingstagung 2018

09.03.2018

Die Weiterbildung der Mitarbeitenden ist der Sonnhalde Gempen ein wichtiges Anliegen. Deshalb findet jeweils in der Woche nach Ostern die Frühlingstagung für alle Mitarbeitenden statt. Die Tagung dauert in diesem Jahr vom Dienstag, 3. April 2018, bis Freitag, 6. April 2018. Thema: „Die Klienten, wir selbst und was dazwischen ist“. Auf dem Tagungsprogramm stehen Vorträge zu Themen wie „Stress und Angst“, „Selbstfürsorge“ oder „Zeitphänomen Bindungsstörung“. Als Referenten treten Hartwig Volbehr, Martin Straube sowie Christian Schopper und Veronika Werner auf.


Kategorie: Allgemein

Waldsofa

02.02.2018

Aktions- und Begegnungstag

Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit werden Studierende, darunter auch wir, in den kommenden Monaten rund 100 Aktionen planen, die Ende Februar, anfangs März 2018 an zahlreichen Orten in der Deutschschweiz realisiert werden. Damit will die Hochschule den Gedanken des gemeinnützigen Engagements für das Gemeinwesen sichtbar machen und stärken. Teams von zwei und drei Studierenden, unterstützt von Dozierenden, werden gemeinsam mit Organisationen und Institutionen vor Ort verschiedene Vorhaben mit gemeinnützigem Charakter durchführen.

Flyer und Programm

 



Kategorie: Allgemein

Weiterlesen »

  • Kontakt

    Sonnhalde Gempen

    Haglenweg 13

    4145 Gempen

    Tel. 061 706 80 00

    Fax. 061 706 80 15

    E-Mail: sonnhalde@sonnhalde.ch

Partnerorganisationen

Slider